UB Partner - Blog
und transparent

vergleichen - wechseln - sparen

Nur noch 1 Woche bis zum 30.11.2016 Krankenkasse wechseln und sparen!

Die Zeit drängt, es bleibt nur noch 1 Woche um die Krankenkasse zu wechseln. Auch 2017 werden die Prämien wieder ansteigen und deshalb haben sich rund 1 Million Schweizer dazu entschlossen die Krankenkasse zu wechseln. Denn wenn man die Krankenkasse wechselt, kann man unter Umständen sehr viel Prämie sparen.

undefined

 

Die Grundversicherung bietet die jeder Krankenkasse die genau gleichen Leistungen, deshalb lohnt sich ein Vergleich und der Wechsel zu einer günstigeren Kasse in jedem Fall.

Um die Krankenkasse wechseln zu können, muss die aktuelle Versicherung fristgerecht gekündet werden. Eine Kündigung ist nur bis zum 30.11.2016 möglich, das Kündigungsschreiben muss bis zum letzten Arbeitstag im November bei der Krankenkasse eintreffen. Auch müssen alle offenen Rechnungen beglichen sein, um die Versicherung künden zu können.

Bei der Familienversicherung können Sie bei einem Wechsel bis zu 4000.- CHF pro Jahr sparen.


Jetzt Krankenkasse vergleichen und profitieren!

Auch Kollektivrabatte werden im Jahr 2017 gekürzt oder gestrichen

Prämienschock: Ab dem neuen Jahr 2017 werden nicht nur die Prämien wieder teurer, sondern es werden auch die attraktiven Kollektivrabatte gekürzt, oder sogar ganz gestrichen. Der Grund für die Kürzung dieser Rabatte ist die Die Finanzmarktaufsicht (Finma), denn diese hat festgestellt dass viele Personen mit Zusatzversicherungen zu hohe oder ungerechtfertigte Rabatte erhielten. Somit hat die Finma nun strengere Regeln aufgestellt, die die Vergabe und Höhe dieser Rabatte regelt.

undefined

Kollektivrabatte werden angeboten, wenn Firmen, Verbände, Vereine oder Gemeinden mit einer Krankenkasse besondere Kollektivverträge ausgehandelt haben, die Angestellten profitieren dann bei einer Zusatzversicherung von Rabatten bis zu 30%.

Jetzt hier Zusatzversicherungen vergleichen

So überstehen Sie fit und gesund die Kälte

Bei der kalten Jahreszeit haben viele Menschen mit trockener Haut, vielen Erkältungen und Antriebsschwäche zu kämpfen. Mit diesen Tipps kommen Sie gut durch die Kalte Zeit.

undefined

  • Waschen Sie sich gerade in der Erkältungszeit mehrfach täglich die Hände
  • Trinken Sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag
  • Achten Sie darauf, dass die Räume nicht überheizt sind
  • Viel frische Luft und Bewegung
  • Regelmässig Sport treiben, das stärkt die Abwehrkräfte
  • Vitaminreiche Ernährung
  • Regelmässige Saunabesuche

Wann und für wen ist eine Grippe-Impfung sinnvoll?

  • Menschen ab dem 60. Lebensjahr sollten generell geimpft werden, da bei ihnen die Immunabwehr abnimmt
  • Menschen, die einem höheren berufsbedingten Risiko ausgesetzt sind
  • Menschen, die täglich mit vielen anderen Personen in Kontakt treten
  • Erwachsene und Kinder, die aufgrund einer chronischen Erkrankung ein geschwächtes Immunsystem haben (Diabetis mellitus, Herz-Kreislaufkranke, Lungenleiden, Asthma, Organtransplantierte, HIV-Infizierte oder Leukämiepatienten)

Häufige Fragen zum Thema Krankenkasse

Wie kann ich Prämien sparen?
Es gibt viele hilfreiche Tipps um Prämien sparen zu können. Hier ein paar Beispiele:

  • Grund- und Zusatzversicherung trennen
  • Höhere Franchise wählen
  • Alternative Versicherungsmodelle wählen
  • Unfalldeckung ausschliessen (Wenn man mehr als 8 Stunden wöchentlich beim selben Arbeitgeber arbeitet)
  • Sistieren Sie Ihre Krankenversicherung bei Militärdienst
  • Prämienverbilligung bei niedrigem Einkommen

undefined


Was leistet die Grundversicherung bei Mutterschaft?
Die Grundversicherung bezahlt Geburtsvorbereitungskurse, Kontrolluntersuchungen, Entbindung und Stillberatung. Bei Mutterschaft muss keine Kostenbeteiligung bezahlt werden. Diese Leistungen sind bei jeder Grundversicherung gleich, denn diese werden von dem Krankenversicherungsgesetz (KVG) vorgeschrieben.

Was sind die Kündigungsfristen?
Wenn Sie per 31.12. Ihre Krankenversicherung künden möchten, muss das Kündigungsschreiben als eingeschriebener Brief bis zum 30. November resp. bis zum letzten Arbeitstag im November bei der bisherigen Krankenkasse eingetroffen sein. ACHTUNG: Hier gilt nicht der Poststempel, sondern wann der Brief tatsächlich angekommen ist!

Was sind die Leistungen der Grundversicherung im Ausland?
Die obligatorische Grundversicherung bezahlt im Ausland maximal den doppelten Betrag, den die gleiche Behandlung in der Schweiz gekostet hätte.

Hier erhalten Sie kostenlose Offerten für Grund- und Zusatzversicherung! Jetzt vergleichen und sparen...

Wie kann ich fürs Alter richtig vorsorgen?

Oft denkt man erst darüber nach wenn es zu spät ist. Aber wie ist die Familie bei einem plötzlichen Todesfall oder Invalidität abgesichert?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten um seine Familie zumindest finanziell abzusichern. Zum einen gibt es die 3. Säule, Lebensversicherungen oder gewisse Bankprodukte. Die 3. Säule, also die private Vorsorge, unterteilt sich in die Säule 3a (gebundene Vorsorge) und die Säule 3b (Freie Vorsorge). Der Vorteile der Säule 3b gegenüber der Säule 3a ist, dass das Kapital jederzeit zur Verfügung steht. Der Staat unterstütz zudem die private Vorsorge mit Steuervorteilen, so können z.B. die Einzahlungen in die Säule 3a von den Steuern abgezogen werden, zudem wird bei der Auszahlung nicht die reguläre Einkommenssteuer berechnet, sondern ein spezieller Steuersatz verwendet.

undefined

Eine andere Alternative um vorzusorgen ist die Lebensversicherung. Bei der Lebensversicherung haben Sie eine höchstmögliche Absicherung für den Invaliditäts- oder Todesfall. Auch bei der Lebensversicherung geniessen Sie Steuervorteile und können attraktive Renditen erzielen. Ein Nachteil bei der Lebensversicherung ist, dass Sie nicht frei über das Geld verfügen können.
Wichtig bevor man entscheidet wie man vorsorgen möchte, ist sich beraten zu lassen und die einzelnen Möglichkeiten miteinander zu vergleichen. Es kommt immer auf die eigenen Bedürfnisse und die Lebenssituation an.


>>Hier können Sie sich kostenlos beraten lassen

Zahlt meine Versicherung Mietschäden?

Bei jeder Wohnungsabgabe muss der Vermieter die Räume prüfen und sichtbare Schäden sofort beanstanden. Der Vermieter protokolliert im Normalfall die Schäden in einem Protokoll. Wichtig zu wissen: Der Mieter muss das Protokoll nicht unterzeichnen!

undefined

Mieterinnen und Mieter haften nur für Schäden in der Wohnung, die über eine normale Abnutzung (Möbelspuren, Bilderschatten oder Lampenabdrücke) hinausgehen. Für Schäden die über die normale Abnutzung hinausgehen haftet der Mieter selbst, jedoch nur zum Zeitwert und nicht zum Neuwert. Überdurchschnittliche Schäden sind z.B.:

• Bemalte Wände durch Kinder, vergilbte Wände durch Rauchen, Schimmel
• Defekte Schläuche in Bad, Küche
• Sprung im Lavabo
• Katzentüre in der Balkontüre
• Grobe Kratzer im Parkett

Zahlt meine Privathaftpflichtversicherung die Schäden?
Bei normalen Schäden, die fahrlässig oder aus mangelnder Sorgfalt (bemalte Wände durch Kinder, Sprung im Lavabo, grobe Kratzer im Parkett) verursacht wurden, zahlt die Versicherung des Mieters. Schäden die grobfahrlässig, allmählich (vergilbte Wände durch rauchen, Schimmel) oder bewusst in Kauf genommen werden (Katzentüre), zahlt die Versicherung nicht.

Erhalten Sie jetzt kostenlose Offerten für Ihre Privathaftpflichtversicherung

Home ← Ältere Posts

Newsletter

Jetzt abonieren und profitieren...


Bühlstrasse 8
CH - 4622 Egerkingen

2015 | Datenschutz